AKTUELLES ZUM JACOBIMARKT 2017

News vom 17.07.2017:

Keine Taschen auf dem Jacobimarkt?

Auf dem Jacobimarkt gilt aus Sicherheitsgründen ein Taschen-, Koffer- und Rucksackverbot. Dies sorgte schon im letzten Jahr für viel Aufregung. Wir möchten dazu folgendes mitteilen:

Kleine Handtaschen dürfen natürlich mitgeführt werden.

Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass die Security Taschen-Kontrollen an den Eingängen durchführen wird und Sie damit rechnen müssen, dass auch in Ihre Tasche ein kurzer Blick geworfen wird.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, denn diese Kontrollen dienen auch Ihrer Sicherheit bei Ihrem Besuch auf dem Jacobimarkt.

 

News vom 13.07.2017:

Was gibt es Neues auf dem Jacobimarkt 2017?

Die Bebauung des Veranstaltungsgeländes wurde dieses Jahr teilweise geändert und neu gestaltet. Wir hoffen, dass das neue Bild des Jacobimarktes unseren Besuchern gefällt und freuen uns auf Ihr Feedback.

Erstmalig wird es in diesem Jahr am Mittwoch, den 02.08.2017 gegen 22.15 Uhr ein Musikfeuerwerk geben.

Neben vielen bekannten gibt es auch in diesem Jahr eine Vielzahl neuer Attraktionen, z. B. Wellenflug, Chaos Airport, The Beast,  Dumbo und auch kulinarisch gibt es viel Neues auf dem Jacobimarkt.

Es wurden Straßenbaumaßnahmen durchgeführt,  um Straßenschäden zu beheben.

 

News vom 12.07.2017 :

Höhere Bierpreise zum Jacobimarkt 2017?

Es ist richtig, dass sich die Bierpreise auf dem diesjährigen Jacobimarkt um 0,50 € pro 0,5 Liter erhöhen.

Grund dafür sind die allgemeinen Preissteigerungen der Vergangenheit, welche bis jetzt durch den Veranstalter getragen wurden und nun auf die einzelnen Betreiber umgelegt werden müssen.

Zu den Preissteigerungen zählen Personalkosten für auf dem Jacobimarkt tätige Kräfte, zusätzlich benötigte Absperrtechnik/Ampeltechnik und die gestiegenen Kosten für Rettungskräfte und Sicherheitskräfte, die für die Absicherung des Jacobimarktes zuständig sind.

Die Kosten für die benötigten DRK Rettungskräfte und die Arbeitsstunden der Sicherheitskräfte,  z.B. für die Eingangskontrollen auf dem Jacobimarkt, sind seit 2016 deutlich angestiegen, damit auch die Gesamtkosten.

Unsere oberste Priorität ist es, für ein friedliches Fest ohne Zwischenfälle zu sorgen.

Uns ist bewusst, dass es keine 100%ige Sicherheit gibt. Wir sind jedoch überzeugt, dass wir mit den erhöhten Sicherheitsmaßnahmen unser Möglichstes tun, um die Sicherheit der Besucher und Teilnehmer des Jacobimarktes  zu gewährleisten.

Wir bitten um Verständnis.

 

 

 

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook
  • YouTube